TSV Auerbach K I C K E R I N N E N
TSV Auerbach    K I C K E R I N N E N

viele fussballmädchen sind die zukunft des frauenfussball

Kontakt

Telefon: +49 179 6920434

E-Mails:

info@rweidmann.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

I m p r e s s u m

tsv-auerbach-kickerinnen.de
verantwortlich für den Inhalt der website:

Richard Weidmann

Neunkircher Weg 25

64397 Modautal-Brandau

Tel. 06254 /37154

Datenschutz siehe unter Kontakte/Datenschutz

Saison 20/21 verpasster Sieg Eines ganz jungen DSG-Teams

Mit einem Altersdurchschnitt von unter 18 Jahren zeigten die jungen Kickerinnen der DSG, dass noch enorm viel Potential für die Zukunft besteht. Etwas glücklich ging man sogar mit 1:0 in Führung. Die Routiniers aus Michelstadt brachten mit gelungenen Kombinationen vorm Tor unseres Teams zwar immer wieder Gefahr, aber Lorena im Tor vereitelte gekonnt viele Großchancen. Ein mächtiger verdeckter Schuss aus dem Strafraum der  torgefährlichsten Michelstädter Stürmerin brachte erst mal den Ausgleich.

Nicht zufrieden waren DSG-Spielerinnen, Trainer und Zuschauer mit einigen kniffligen Entscheidungen des Schiedsrichters, die letztendlich das Unentschieden festigten.

So wurde die Rimbacher Spielerin nur noch per foul von der Torhüterin vorm leeren Tor gebremst. Alle warteten auf den Elfmeter, aber nach der gelben (!) Karte zeigte der Schiri, dass er das Foul wohl außerhalb gesehen hatte.

Ein Mißverständnis bei der Mauerfrage und der Freistoß landete im Michelstädter Tor und musste sehr zum Unmut der Mannschaft laut Schiedsrichter wiederholt werden. Ohne Torerfolg!

Das grobe Foul an der Rimbacher Torhüterin ohne dass der Ball in Spielernähe war und die Torhüterin rückwärts zu Boden prallte, ahndete der Schiedsrichter nicht als Tätlichkeit, aber zeigte sofort Gelb.

Mit der gezeigten kämpferischen Einstellung und Abwehrleistung konnte unser Team sehr zufrieden sein. Wenn wieder mehr Spielerinnen im Team dabei sind, die nach vorne Akzente setzen können, dann sind solche Spiele allemal zu gewinnen.

 

Erst 2 Landesligaspielerinnen verhelfen Opel zum Sieg

Ein leistungsgerechtes Unentschieden stand noch zur Halbzeit in Rüsselsheim auf dem Spielbericht. In der zweiten HZ nutzte Opel Rüsselsheim die Präsenz und Einwechslung zweier guter Spielerinnen ihrer  Landesligamannschaft und konnte so dem Spiel auch einen knappen Sieg gegen tapfer kämpfende DSGler bescheren, die durch Anouks Treffer in der Schlussphase den Favoriten sogar noch in Bedrängnis brachten.

Vor dem Pokalspiel in Winterkasten: Ja alles klar - wir können mit dem Spiel starten

Herbstmeister und Meister der Saison 18/19

Mit bewährtem Trainer und Verstärkung aus den eigenen Jugendreihen kann die DSG noch erfolgreicher spielen und mit einer stabilen Großfeldmannschaft den Aufstieg in die Gruppenliga feiern

Eine ganz neue Erfahrung für spielbegeisterte Damen Saison 16/17

13 stolze Gewinnerinnen aber schon insgeheim traurig, weil sie spielen wollten und extra auf den Platz kamen.

Nur der Gegner aus Leeheim ließ sich nicht blicken und der Schiri wartete brav mit den Damen.

Aber eine ganz neue Erfahrung war es für alle schon, mal ohne Spielen und ohne Trikot die Punkte zu kassieren.

 

Aktuelle Einsätze Saison 21/22, 7 Spiele

            Anouk Weirich          5

            Lorena Gorr               6

            Julia Schneider          7

            Defne Fasser              1

           Lara-Marie Arnold     4

           Vera Mai                     7

          Anastasia Fl. Lopez     7

          Tabea Koch                 4

              Aina Mann                 7

           Emily Asshauer          4

           Julia Bitsch                7

           Paula Jaeger              5

            Julia Köhler              6

            Friederike Böhm      5

            Carina Jöckel            2

16        Tina Trabold            1

             Isabelle Hahn         1

             Lara Oener             1

             Melissa Oener        5

             Hirijeta Sherifi       3

              Marie Raddatz      1

              Dilya Sen               2

              Carolin Schmitt     2

              Vivien Rankel        1

25          Jennifer Wagner   2

              Victoria Bitsch       1

 

     

Alle Einsätze DSG Rimbach / Auerbach, 82 Spiele (ohne Fspiele)

 

1          Anouk Weirich          75

2          Defne Fasser              66

3          Lorena Gorr               67

4          Aina Mann                 65

5          Marie Raddatz           47

            Gürbet Aday              45

7          Jennifer Wagner        43

            Dilay Sen                    43

9          Sara Baumann           34

10        Vera Mai                     40

11          Angelina Hlavizna    32

12         Victoria Bitsch           33

13         Julia Schneider          35

14        Paula Jaeger               29

15         Lara Wieland             24

16       Katharina Metzler      23

17        Julia Martin                22

            Isabelle Hahn             21

19        Julia Bitsch                 27

20           Lara-Marie Arnold     21

            Julia Koehler              21

22       Tabea Koch                  18

23         Helena Zink                14

24        Saskia Sartor               13

             Emily Asshauer          12

26        Anastasia Fl. Lopez    14

27       Svenia Öhlschläger      9

            Islim Ulug                    9

            Sophie Reuter            9

30        Maike Haas                 8

            Maria Loipersberger   8

32         Elma Pudic                 7

           Carolin Schmitt         9

            Jagoda Kapacz          6

35       Jule Langer                 6

36       Friederike Böhm       5

            Melissa Oener           5

38        Alex Nagy                   5

            Samira Hutmacher    5

            Vivien Gross              5

41        Hirijete Sherifi          4

            Dana Burkheiser        4

            Nathalie Bender        4

            Jule Schwarzbach     4

45        Pauline Mueller        3

            Michelle Wecht         3

           Miriam Klos               3

            Carina Jöckel            2

49        Vanessa Peschel       2

           Johanna Feine            2

           Kübra Bozok              2

52        Carolin Doering        1

            Tina Trabold             1

            Julia Livancic              1

55        Ladan Musse Hersi    1

            Lara Oener                1

            Vivien Rankel            1

58        Aylin Wiesing             1

        

 

 

 

richtig viele DSG-Fußball-Damen vorm Rückrundenspiel 16/17 gegen die FSG

Glanzleistung in Unterzahl

Mit 9 Spielerinnen eine 1:0 Halbzeitführung erspielt und mit 10 endgültig den gegner beherrscht.

Im letzten Rundenspiel zeigte die DSG endgültig was in ihr steckt. Interimsmäßig musste Jens Klische als Coach einspringen. Mal wieder waren nur 9 Spielerinnen einsatzfähig in Günterfürst angetreten. Dafür aber zeigten alle, dass auch 9 Spielerinnen der DSG ein ernst zu nehmender Gegner sein werden. Herausragend die Leistung von Anouk mit 3 sehenswerten Toren, die auch den 1:0 Halbzeitstand erzielt.

In der zweiten Halbzeit kam noch die erhoffte Verstärkung und gegen 10 Spielerinnen konnte Günterfürst kaum noch mithalten. Chance und Chance ergab sich der DSG, Jenny gelang in der 59. Minute endlich das 2:0 und als Jenny kurz darauf mit einem Fallrückzieher vor dem Strafraum das Tor nur knapp verfehlte schien die Moral der Gäste endgültig gebrochen. Sara Baumann schloß den verdienten Torreigen mit vielen ausgelassenen Großchancen zum 5:1 schließlich ab.

punktgewinn mit 8 gegen 11

Gegnerische trainer zittern vor den starken dsg-Damen

Vor allem die gegnerischen Trainer bibbern und zittern vor Angst vor den Damen der DSG Rimbach/Auerbach. Längst haben alle gemerkt, dass die Damenmannschaft nur selten elf Spielerinnen aufs Feld bringt und nahezu jedes Spiel in Unterzahl bestreitet. Das wiederum bereitet dem Gegner zusehends Angst, weil man dadurch noch längst nicht der Gewinner ist. Im Gegenteil die Blamage ist um so größer, wenn man gegen eine Unterzahlmannschaft Punkte verschenkt, vor allem natürlich für die Trainer.

Das Maß voll gemacht aber haben unsere DSG Damen  im gestrigen Heimspiel gegen die TS Oberroden. Letztlich konnten nur noch acht Spielerinnen einlaufen, zwar in bester Stimmung aber schon leichter Unterzahl, zumal der gegnerische Trainer keine Anstalten machte, vielleicht mal nur zehn auflaufen zu lassen.

Immerhin die DSG-Damen mit taktischer Unterzahlschulung, (man kennt das ja schon) und neuer Code 37-Strategie war man erst mal auf Sieg aus. Gutes Konzept, weil man schon in den ersten Minuten mit 1:0 in Führung ging. Der anschließende Ausgleich warf nun keine vom Hocker und so blieb das Spiel 8 gegen 11 auf Augenhöhe, bei der die DSG unglücklich auch mehrere Großchancen vergab. Die eine oder andere Situation jedoch auch glücklich oder mit überragender Torhüterin überstand. Je länger das Spiel also dauerte desto nervöser und lauter wurde der gegnerische Trainer. Auch seine taktische Schulung mit der Tafel in der Halbzeit brachte ihm keine Erfolge. TS Oberroden hatte nur eine Elfertaktik: jede Spielerin ihre eigene und dies harmonierte selten und gar nicht mit dem Trainer, zumal die DSG Damen bis zum Umfallen kämpften und so in absoluter Unterzahl den Punkt mehr als verdienten.

Wie gereizt und verärgert der gegnerische Trainer war, zeigte sich in der sportlichen Note  nach dem Spiel zur Schiedsrichterin als er erbost nachfragte, wo denn die Nachspielzeit bliebe.

 

oberligaspiele warten

Im Juni nach dem Ende der B-Juniorinnen-Saison starten die Damen mit neuem Trainer und in neuer SG auf Großfeld und tragen vor der Sommerpause noch Testspiele aus, um erfolgreich in die Oberliga Damen der Saison 16/17 starten zu können. Bereits die Hallenturniere haben gezeigt, dass eine viel versprechende Mannschaft antreten kann. Im gut besetzten Hallenturnier in Dielheim musste sich das team erst im Endspiel der Mannschaft von Nauheim/Königstädten geschlagen geben.

Nach einigen notwendigen Vorbereitungsspielen im Juni starten Auerbacher Fußballerinnen in neuer Besetzung gemeinsam in einer SG wieder zur Runde 16/17 in der Oberliga auf Großfeld und versprechen nahtlos an alte Erfolge anknüpfen zu können. Die Ziele der nächsten Jahre sind hoch gesteckt und Nachwuchsspielerinnen stehen schon in den Startlöchern...

Bei den Trainingsspielen aktuell schon mit dabei:  Julia, Angelina, Defne, Johanna F., Maike, Victoria, Esra, Adriana, Islim, Kiki, Sofie, Janina, Lorena,  Sarah, Anouk, Vera, Jenny

Die Mannschaft am 4. Juni im ersten Testspiel gegen die neu gegründete SG RoNoWa. Trotz etwas unglücklicher 2:4 Niederlage waren die Spielerinnen und Trainer Lukas Hanke durchaus zufrieden mit dem ersten gemeinsamen Test. Immerhin haben mind. vier Stammspielerinnen (Vera, Anouk, Sophie, Lorena) gefehlt.

DSG Rimbach/Auerbach in der Oberliga DArmstadt 16/17 angekommen

Sieht doch von hinten und von vorne schon mal gut aus...

und das auswärts bei der FSG !                                                                                                  Foto u.: Neu (BA)

Generationswechsel bei den Fussballfrauen

Ein geregelter Spielbetrieb bei den Auerbacher HOBBY-Kickerinnen ist in der - zudem unbeliebten Kleinfeldrunde - nicht wirklich machbar. Etliche Spielerinnen können nahezu keine Trainingstermine wahrnehmen, andere sind fast immer da, aber können nicht an allen Spieltagen dabei sein.

Viele Spielerinnen müssen Arbeitstermine vorziehen, sind im Studium, sogar welche im Ausland und etliche stehen kurz vor dem Abitur. Bevor wir Spielerinnen mit Termindruck quälen - starteten wir im Sommer die Saison 15/16 mit Freundschaftsspielen B-Jun./F neu. Ziel ist es im Sommer 16/17 mit einem neuem Partner auf Großfeld anzutreten. Die ersten gemeinsamen Spiele waren sehr vielversprechend und etliche weitere folgen. Das erste Großfeldtrainingsspiel ist voraussichtlich noch in diesem Jahr.

TRAININGSBESUCH: erfreulich ist der Trainingsbesuch, weil meist 8 bis 12 Mädels / Damen mit Begeisterung dabei sind.

Bei den Trainingsspielen aktuell schon mit dabei:  Julia, Angelina, Defne, Johanna F., Maike, Victoria, Esra, Adriana, Islim, Kiki, Sofie, Janina, Lorena,  Sarah, Anouk, Vera, Jenny

 

Auerbacher Fussballfrauen schaffen eine Grossfeldrunde in unterzahl

Saison 2013/14

 

In nahezu keinem Spiel war es gelungen elf Spielerinnen auf dem Platz zu sein. Trotzdem wurden viele Punkte eingefahren und jedem Gegner das Leben schwer gemacht.

Mit dabei

Ronja Biesmann, Alexandra Fetzer, Charlotte Benz, Lara Freitag, Sultan Ertas, Johanna Feine, Jessy Naas, Janika Machleid, Adriana Filipone, Samya Nur, Isi Püpke, Renan Gondermann und auf dem Bild fehlen: Petra Wiemers, Imke Borger, Sophia Blechschmidt, Sarah Wehmeyer, Suse Scheid, Yvonne Eichheimer, Johanna Lauster, Maike Haas.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© tsv-auerbach-kickerinnen.com